Volltextsuche auf: https://www.salach.de

NachrichtenNachricht

Löwe trifft Hirsch - deer e-Carsharing jetzt auch in Salach


Registrierte Nutzer/innen können nun auch in Salach die mobile Freiheit
des deer e-Carsharings genießen. Die neue Ladestation wurde heute in
der Weberstraße in direkter Nähe zum Bahnhof eröffnet. Die Station in
Salach ist Teil eines flächendeckenden E-Carsharing-Netzes, das in den
nächsten zwei Jahren von der deer GmbH aus Calw und dem Geislinger
Albwerk aufgebaut wird. Kofinanziert wird das Projekt vom Verband
Region Stuttgart im Rahmen seines Programms „Modellregion für
nachhaltige Mobilität“ mit einer Unterstützung in Höhe von 50 Prozent für
die notwendigen finanziellen Mittel. Die Gemeinde Salach investierte
8000 € in die neue Ladesäule und wird das dazugehörige e-Fahrzeug
selbst auch als Ankermieter nutzen. An der Ladestelle steht zudem noch
ein zweiter Parkplatz zur Verfügung, an dem Elektrofahrzeuge geladen
werden können. Für die Salacher Ortsmitte ist mit der Ladesäule ein
wichtiger Baustein für eine nachhaltigere Mobilität dazugekommen. Das
Carsharing gewinnt immer mehr Bedeutung und kann eine sinnvolle
Alternative zu einem eigenen Fahrzeug darstellen.

Einweihung der neuen Ladesäule in der Weberstraße in Salach am 27.01.2022

v.l. Thomas Bopp, Vorsitzender des Verbands Region Stuttgart, Holger Franz, Stv. Leiter Bauverwaltung in Salach, Philipp Stolz, Wirtschaftsförderer der Gemeinde Salach und Ellen Schuler von deer e-carsharing nahmen die neue Ladestation in der Weberstraße in Betrieb.

Beim deer e-Carsharing kann die Fahrt im Stunden-, Tages- oder
Wochenend-Tarif an jeder beliebigen Station begonnen und beendet
werden. Dank dieses Konzepts sind auch Einwegfahrten ohne Probleme
möglich und das eigene Auto kann zuhause bleiben. Die sichere
Reichweite für die nachkommenden Nutzer/innen ist dabei stets
gewährleistet, ebenso wie ein sicherer Parkplatz an der Ladesäule ohne
Zusatzkosten.
Seit kurzem werten mehrere Großstädte das deer Mobilitätsnetz mit
aktuell 150 Stationen in Baden-Württemberg auf, die in Zusammenarbeit
mit der PBW Parkraumgesellschaft Baden-Württemberg realisiert
wurden. So gibt es momentan drei Stationen in Stuttgart, zwei in
Karlsruhe und eine in Heidelberg - in Kürze folgt noch eine Station in
Mannheim. Zahlreiche weitere Standorte in ganz Baden-Württemberg
werden sowohl im ländlichen als auch im urbanen Raum in den nächsten
Monaten dazukommen.

Seit 01. September 2020 verfügt das deer Mobilitätsnetz auch über eine
Station am Flughafen Stuttgart und Nutzer/innen können mit dem „deer
Reiseshuttle“ ihre Fahrt vom oder zum Flughafen bestreiten. In Parkhaus
P14 auf Ebene 3 stehen vier Parkplätze zur Verfügung, über die Sie
direkt ins Terminal gelangen. Für die Fahrt zum oder vom Flughafen
werden zusätzlich 20,00 € auf den Stunden- oder Tagestarif innerhalb
von 24 Stunden berechnet. So kann für die einmalige Zahlung der
„Flughafengebühr“ eine Buchung innerhalb eines Tages am Flughafen
gestartet und wieder beendet werden. Außerdem gibt es seit Mai 2021
am Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden ein zweites deer-Reiseshuttle. Im
nächsten Jahr wird die deer auch in weiteren Bundesländern aktiv
werden und Bayern, Rheinland-Pfalz und Hessen an ihr Mobilitätsnetz
anschließen.

Tarife:
Stundentarif 6,50 €
Tagestarif 39,90 €
Wochenendtarif 74,90 € (Freitag 17.00 Uhr bis Sonntag 21:00 Uhr)
Die „deer Preisautomatik“ sorgt dafür, dass die Kund/innen nur den
Tagestarif bezahlen, wenn die Kosten des Stundentarifs den Tagestarif
übersteigen.

Registrierung:
Die kostenlose Registrierung erfolgt über die „deer ecarsharing“ App
oder über das Buchungsportal www.deer-carsharing.de/registrieren.
Nach Verifizierung des Führerscheins wird die Nutzung freigeschaltet.
Die Bedienung der Fahrzeuge läuft anschließend über die App.

Service:
Mit einem umfassenden Service steht das Team der deer den
Kund/innen bei jeder Frage telefonisch (07051 1300-120) sowie per Mail
(carsharing@deer-mobility.de) zur Verfügung und begleitet Sie
partnerschaftlich.