Ihre Ansprechpartnerin:

Frau
Danielle Niess
Vorzimmer Hauptverwaltung
07162 4008-32
07162 4008-932
E-Mail senden / anzeigen
Zimmer 204

Übersichtskarte

  • Hier sehen Sie die Standorte der Kindergärten als Karte oder Luftbild

    Karte anzeigen

Kindergärten

alle anzeigen

Evangelisches Kinderhaus Sonnenblume

07162 939640
E-Mail senden / anzeigen
Unser Kindergarten bietet für insgesamt 75 Kinder in drei altersgemischten Stammgruppen Platz. Die Aufnahme ist je nach Platzkapazität ab einem Alter von 2 Jahren und 9 Monaten möglich.
In unserer Kinderkrippe können insgesamt 24 Kinder in zwei altersgemischten Stammgruppen ab einem Alter von 1 Jahr aufgenommen werden.


Pädagogische Leitgedanken:
Zusammen mit der familiären Erziehung bildet unsere pädagogische Arbeit das Fundament für die weitere Entwicklung und Bildung des Kindes.
Schwerpunkte hierbei sind die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder, die Entwicklung des Sozialverhaltens, das Sammeln von religiösen Erfahrungen, die Kreativitäts- und Selbständigkeitsentwicklung der Kinder sowie die Natur- und Gesundheitserziehung.
Unterstützt werden diese Bereiche durch Angebote aus den Bildungs- und Entwicklungsfeldern (Körper, Sinne, Sprache, Denken, Gefühl- und Mitgefühl, Sinn, Werte, Religion) des baden-württembergischen Orientierungsplans für Bildung und Erziehung.

Weitere Informationen zu unseren pädagogischen Leitgedanken finden Sie hier:
http://bw-kita.de/gp/salach-eyth/index.htm

Infos zu Angeboten und Projekten:

Zusätzlich zu den täglichen Angeboten im sprachlichen und kreativen Bereich gehören regelmäßige Aktivitäten im religiösen Bereich sowie hauswirtschaftliche Angebote und Angebote im Bereich der Bewegungserziehung selbstverständlich zu unserem Kinderhausalltag.
Über besondere Aktivitäten sowie Feste und Feiern erhalten die Eltern am Jahresbeginn eine Übersicht.
 
Für Kinder, die sprachliche Unterstützung benötigen, bieten wir eine gezielte Sprachförderung im Kindergarten an:
Inhalte dieser Sprachförderung sind, Kinder in Kleingruppen zum Sprechen anzuregen, ihnen die Freude am Sprechen zu vermitteln, ihren Wortschatz zu erweitern sowie ihr Selbstbewusstsein beim Sprechen in der Gruppe zu stärken.
Dieses spezielle Sprachförderangebot wird von zwei Sprachförderkräften durchgeführt.
 
 
Unsere Räumlichkeiten:
Wir bieten den Kindern im Kinderhaus Sonnenblume großzügige und helle Räume. Jeder der fünf Gruppenräume verfügt über eine integrierte Küchenzeile.
Im Kindergarten befindet sich in jedem Gruppenraum zusätzlich ein Kleingruppenraum und eine zweite Ebene.
In der Kinderkrippe befinden sich in Anbindung an den Gruppenraum jeweils ein Schlaf- und ein Sanitärraum.
 
Weitere Räumlichkeiten, welche den Kindern zur Verfügung stehen sind ein Schlafraum, ein Mehrzweckraum/Turnraum und ein großer Flurbereich mit integriertem Lichthof.
In unserer Gartenanlage direkt vor unserem Kinderhaus, werden den Kindern verschiedene und vielseitige Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten angeboten.
Gruppenzahl: 3 altersgemischte Gruppen im Alter von 2 3/4 bis Schuleintritt
Öffnungszeiten
^
Öffnungszeiten
Kindergarten Sonnenblume

Regelöffnungszeiten:

Mo. – Fr.:  08:00 – 12:00 Uhr
Mo. – Do.: 13:30 – 16:00 Uhr

Flexible Öffnungszeiten:
Mo. – Fr.: 07:30 – 12:30 Uhr
Zwei Nachmittage nach Wahl (Mo - Do, 13:30 – 16:00 Uhr )

Verlängerte Öffnungszeiten:
Mo. – Fr.: 07:00 – 13:00 Uhr

Ganztagesbetreuung:
Mo. - Do.: 07:00 - 17:00 Uhr
Fr.: 07:00 - 15:00 Uhr
Die Kinder erhalten ein warmes Mittagessen.
Die Mindestbuchung hierfür beträgt 2 Tage. Eine Kombination mit einer weiteren Betreuungszeit ist möglich.


Kinderkrippe Sonnenblume

Kurze Betreuungszeiten:
Mo. - Fr.: 07:00 - 14:00 Uhr

Lange Betreuungszeiten:
Mo. - Do.: 07:00 - 17:00 Uhr
Fr.:           07:00 - 15:00 Uhr

Die Kinder erhalten in der Kinderkrippe ein von der Einrichtung zur Verfügung gestelltes Frühstück und Mittagessen sowie einen Nachmittagssnack.

In der Kinderkrippe muss eine Betreuungszeit in der Regel für 5 Tage / Woche gebucht werden. Im Einzelfall und sofern verfügbar kann geprüft werden ob lediglich 3 Tage / Woche gebucht werden können.

Die Anmeldung erfolgt zentral über das Rathaus der Gemeinde Salach.

Träger
^
Träger
Evangelische Kirchengemeinde
Pfarramt
Wilhelmstraße 18
Telefon: 07162/6342
Fax: 07162/462595
Leitung
^
Leitung
Kinderhausleitung: Anke Weber

Stellvertretende Leitung: Annika Feller
Beiträge / Gebühren
^
Beiträge / Gebühren
Die Entgelte entsprechen der Benutzungsordnung für die Kindertageseinrichtung "Kinderhaus Kleine Welt" der Gemeinde Salach.

Katholischer Kindergarten Hattie Bareiss

Hattie Bareiss kath. KIGA Logo
Lange Straße 8
73084 Salach
07162 945602
E-Mail senden / anzeigen

Ausstattung:

Im Erdgeschoss des Kindergartens befinden sich 2 Gruppenräume mit Nebenzimmern. Diese bieten den Kindern einen großzügigen Rollenspielraum und ein Atelier. In jedem Gruppenraum ist eine Küche eingebaut. Die Eingangshalle ist Garderobe und kann als Spielfläche genutzt werden. Im Obergeschoß ist die Sonnengruppe mit einem Kindercafé und verschiedenen Baubereichen untergebracht. Das Büro und das Teamzimmer befinden sich ebenfalls im Obergeschoß. Im Untergeschoß befindet sich ein großer Turnraum, der auch als Schlafraum für die Ganztageskinder genutzt wird. Ein großer Nebenraum steht für verschiedene Beschäftigungen und für die Sprachförderung ebenso zur Verfügung. Daneben befindet sich noch ein "Labor" sowie einige Kellerräume. Gerne halten sich die Kinder im großzügigen Garten auf und nutzen die vielfältigen Spielmöglichkeiten.

Besondere pädagogische Aktivitäten

Die Kinder haben die Möglichkeit während der Freispielzeit in Absprache mit den Erziehrinnen den Raum, die Freunde, das Spielmaterial und die Zeit eigenständig zu wählen.
  • Täglich gibt es gruppenübergreifende oder altershomogene Angebote, die sich an dem baden-württembergischen Bildungsplan orientieren.
  • Einmal in der Woche findet ein religiöser Morgenkreis statt.
  • Maxistunde für die zukünftigen Erstklässler
  • Unsere Angebote, experimentieren, musizieren, basteln, erzählen, beobachten, erkunden usw. werden situationsorientiert eingesetzt.
  • Als teiloffene Einrichtung geben wir den Kindern die Möglichkeit während der Freispielzeit den Raum, die Freunde, das Spielmaterial und die Zeit eigenständig zu wählen (in Absprache mit der Erzieherin bzw. unserem An - und Abmeldesystem)
  • Sprachförderung der Landesstiftung "Spatz" für 3-6 jährige Kinder, die je nach Alter 2x oder 3x in der Woche stattfindet.
  • Für alle Kinder Bundesprogramm Frühe Bildung "Sprachkita"
  • Teilnahme am EU-Schulfruchtprogramm gesundes Obst und Gemüse
  • Religiös, pädagogische Angebote im kirchlichen Jahreskreis
  • Jahreszeitliche Angebote
  • Verschiedene Projekte

Geschichte:

Der Kindergarten ist eine Stiftung des Kommerzienrats Conrad Bareiss, Inhaber der Firma Schachenmayr, Mann & Cie. in Salach und seiner Mutter Hattie Bareiss. Die Stiftungsurkunde stammt vom 18. Dezember 1927. Darin wurde die "Kleinkinderschule" an der Langen Straße der Gemeinde Salach als Stiftung übergeben. Als ökumenische Einrichtung waren jedoch katholische und evangelische Gruppen streng getrennt. Die Leiterin des evangelischen Kindergartens kam vom Mutterhaus für ev. Kinderschwestern in Großheppach. Der kath. Kindergarten wurde von den Franziskanerinnen des Klosters Reute betreut.

In den 50er Jahren nahm die Bevölkerung Salachs rasch zu, so dass
zeitweise bis zu 255 (!) Kinder in diesem Hause betreut wurden. Dieses Problem wurde gelöst durch den Ankauf des danebenliegenden Gölz'schen Anwesens 1957, in dem dann der evangelische Kindergarten untergebracht wurde. Heute befindet sich an dieser Stelle der kommunale Kindergarten. Außerdem entstand zu Beginn der 60er Jahre der Katholische Kindergarten St. Elisabeth im Ortsteil südlich der Fils.

Der Kindergarten Hattie Bareiss wurde vor wenigen Jahren generalsaniert und den Anfordernissen der Zeit angepasst. Heute werden etwa 75 Kinder in drei Gruppen betreut. Die Bauträgerschaft liegt weiterhin bei der bürgerlichen Gemeinde Salach, während der Kindergartenbetrieb der katholischen Kirchengemeinde obliegt.


Gruppenzahl: 3
Öffnungszeiten
^
Öffnungszeiten
Regelgruppe:
Montag bis Freitag 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Montag bis Donnerstag 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr

Erweiterte Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr
Zwei Nachmittage 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr

Frühgruppe:
Montag bis Freitag 7.00 Uhr bis 13.00 Uhr
Ein Zukauf von Nachmittagsbetreuung ist möglich.

Ganztagesbetreuung:
Montag bis Freitag 7.00 Uhr bis 17.00 Uhr mit Mittagessen
Träger
^
Träger
Katholische Kirchengemeinde
St. Margaretha
Lange Straße 1
73084 Salach
Telefon: 07162/93005-0
Fax: 07162/93005-25
Leitung
^
Leitung
Sabrina Stahl
Beiträge / Gebühren
^
Beiträge / Gebühren
Die Gebühren entsprechen der Benutzungsordnung für die Kindertageseinrichtung "Kinderhaus Kleine Welt" der Gemeinde Salach

Katholischer Kindergarten St. Elisabeth

katholischer Kindergarten St. Elisabeth
Hölderlinstraße 20
73084 Salach
07162 7126
E-Mail senden / anzeigen
Die Räumlichkeiten:
Unser komplett modernisierter Kindergarten bietet in drei Gruppenräumen Platz für bis zu 72 Kinder im Alter zwischen zwei und sechs Jahren. In den Räumen stehen den Kindern vielfältige, großzügig gestaltete Schwerpunkt-Spielbereiche zur Verfügung, unter anderem ein großer Bereich zum Bauen und Konstruieren, die Bücherei, der Rollenspielbereich, viel Platz für Tischspiele, Raum zum Forschen und Experimentieren sowie ein großer Kreativbereich. Im Flur ist viel Platz für Bewegung, Tanz und Musik. Auch das Außengelände ist sehr großzügig angelegt: Hier gibt es ein großes Spielschiff zum Schaukeln, Klettern und Rutschen, einen großen Sandkasten, eine Wippe, ein kleines Spiel-Dorf, gepflasterte Flächen für Fahrzeuge und ein „Wohnzimmer“ im Freien.

Wir sind für Sie und Ihr Kind da – das Erzieherinnenteam:

  • Jeannette Wondratsch, Gruppenleitung in der roten Gruppe und Kindergartenleitung
  • Sonja Heinzmann, Zweitkraft in der roten Gruppe
  • Ingrid Schmidt, Gruppenleitung in der grünen Gruppe
  • Brigitte Oder, Zweitkraft in der grünen Gruppe
  • Isabel Färber, Gruppenleitung in der gelben Gruppe
  • Brigitte Bausch, Zweitkraft in der gelben Gruppe
  • Christa Mai, zusätzliche Fachkraft für sprachliche Bildung im Bundesprojekt "Sprachkitas - weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist"
  • Christine Scholz, zuständig für den Bereich Musik
  • Margot Schmieder-Waibel, zuständig für die Frühgruppe zwischen 7:00 und 9:00 Uhr
  • Christine Rapolder, zuständig für die Betreuung in der Mittagszeit
  • Michelle Pelargonio, Praktikantin im Freiwilligen Sozialen Jahr
  • Jasmin Finckh, sie hat bei uns einen ausgelagerten Arbeitsplatz der Lebenshilfe Heiningen
  • Heide Carle-Tisch und Angelika Nieslony, angestellt bei der Gemeinde Salach und zuständig für die Sprachförderung nach dem Landesmodell "SPATZ"


Unsere pädagogischen  Leitgedanken:

  • Erziehung ist Beziehung! An diesem Grundsatz richten wir unseren Erziehungsstil aus: Im täglichen Miteinander möchten wir für die Kinder Partner, Freund und Vertrauensperson sein und sie in Ihrer Entwicklung aktiv begleiten und fördern.
  • Spielen ist Lernen! Denn im Spiel setzt sich das Kind aktiv mit seiner gesamten Umwelt auseinander, es entdeckt so Zusammenhänge und Gesetzmäßigkeiten und macht sich die Welt zu eigen. Deshalb geben wir den Kindern genügend Zeit und Raum für freies und selbstbestimmtes Spielen und bieten ihnen ein Umfeld, in dem ihre Neugierde geweckt wird, Fragen angemessen beantwortet werden und in dem das Lernen Freude macht.
  • Wir sind eine Gemeinschaft! Deshalb spielt das Sozialverhalten der Kinder bei uns eine wichtige Rolle. Sie sollen lernen, rücksichtsvoll und respektvoll miteinander umzugehen, Regeln einzuhalten und Grenzen zu akzeptieren.
  • Wir sind ein katholischer Kindergarten! Deshalb wollen wir den Kindern die Welt des Glaubens näher bringen und christliche Grundwerte vermitteln. Genauso aber  nehmen wir Traditionen und Lebensformen anderer Religionen, die in unserem Kindergarten vertreten sind, wahr und respektieren sie.
  • Ohne Eltern geht es nicht! Elternhaus und Kindergarten tragen gemeinsam Verantwortung für die bestmögliche Entwicklung und Förderung der Kinder. Deshalb legen wir größten Wert auf eine enge und vertrauensvolle Erziehungspartnerschaft.


Projekte im Kindergarten St. Elisabeth:

Sprachliche Bildung
im Alltag sehen wir als unsere Kernaufgabe, sie ist zentraler Bestandteil unserer Konzeption und zieht sich als Querschnittsaufgabe durch sämtliche Bildungsbereiche des Kindergartens. Im Rahmen des Bundesprojekts „Sprachkitas - weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ erhalten wir Fördergelder für eine zusätzliche 50%-Stelle. Das Projekt umfasst die Bereiche Sprachpädagogische Arbeit mit Kindern, Elternarbeit, Teamarbeit und Inklusion. Damit wollen wir sicherstellen, dass jedes Kind eine intensive, individuelle sprachliche Begleitung und Unterstützung erhält – in alltäglichen Situationen wie auch bei gezielten pädagogischen Angeboten, und zwar vom ersten Kindergartentag an.


Musik
In unserem Haus erleben die Kinder Freude an der Musik in Verbindung mit Bewegung und Sprache. Im Alltag geschieht dies beispielsweise beim gemeinsamen Singen und Musizieren, beim Musikhören oder Tanzen. Darüber hinaus können sich die Kinder an einem festen Wochentag für ein musikalisches Angebot im Rahmen des Projekts „Music Kids“ entscheiden und an der gemeinsamen Singstunde zum Wochenausklang teilnehmen.

Regelmäßige Angebote im Kindergarten St. Elisabeth:

  • Jeden Freitag ist Bücherei-Tag: Die Kinder treffen sich zum Lesen und Schmökern in der Kindergarten-Bücherei und dürfen ein Buch für eine Woche ausleihen
  • Donnerstags treffen sich die Music Kids zum Musizieren
  • Freitags ist gemeinsame Singstunde, 1 Mal im Monat sind die Eltern dazu eingeladen
  • 14-tägig gibt es donnerstags ein gemeinsames Frühstück, das wir gemeinsam mit den Kindern zubereiten
  • Gezielte Sprachförderung für Kinder mit besonderem Förderbedarf: 3 Mal wöchentlich für die 4-6 jährigen und 2 Mal wöchentlich für die kleinen Kinder
  • Einmal im Monat laden wir zum Elterncafe ein
  • Vierteljährlich findet ein Eltern-Kind-Spielenachmittag statt (für die kleinen Kinder)
  • Immer mittwochvormittags findet der Elterntreff statt
Gruppenzahl: 3
Öffnungszeiten
^
Öffnungszeiten

Regelgruppe:  
Montag – Freitag  8:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Montag – Donnerstag  13:30 Uhr bis 16:00 Uhr

Flexible Öffnungszeit:
Montag – Freitag 7:30 Uhr bis 12:30 Uhr und
Kindergartenbesuch an 2 Nachmittagen nach Wahl

Verlängerte Öffnungszeiten:
Montag – Freitag 7:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Für diese Betreuungsform bieten wir auf Wunsch ein Mittagessen an. Das Essen wird täglich frisch von der Mensa der Staufeneckschule geliefert.

Ganztagesbetreuung:
Montag bis Donnerstag 07:00 Uhr bis 17:00 Uhr und
Freitag 7:00 Uhr - 15:00 Uhr, verpflichtend mit Mittagessen.

Träger
^
Träger
Katholische Kirchengemeinde St. Margaretha
Lange Straße 1
73084 Salach
Leitung
^
Leitung
Jeannette Wondratsch
Beiträge / Gebühren
^
Beiträge / Gebühren
Die Gebühren entsprechen der Benutzungsordnung für die Kindertageseinrichtung "Kinderhaus Kleine Welt" der Gemeinde Salach.

Kinderhaus Kleine Welt

Gemeindekindergarten
Theodor-Körner-Str. 9
73084 Salach
07162 45515
E-Mail senden / anzeigen
Das Kinderhaus Kleine Welt liegt in einem Wohngebiet im nördlichen Teil von Salach. In unmittelbarer Nähe befinden sich die beiden Kirchen, sowie die Gemeinschaftsschule. Die Nähe zum Wald, zu den Feldern und Spielplätzen ermöglichen Spaziergänge, Naturerkundungen und Spielen im Freien.
 
In unserem  Kinderhaus werden in fünf Stammgruppen bis zu 99 Kinder betreut. In den drei altersgemischten Gruppen für Kinder von zwei Jahren und neun Monaten bis zum Schuleintritt bestehen 75 Betreuungsplätze.
Zwei Krippengruppen für Kinder im Alter von ein bis drei Jahren bieten bis zu 24 Betreuungsplätze. Während des Tagesablaufs finden die Kinder in unserem teiloffenen System Spiel- und Erfahrungsmöglichkeiten in verschiedenen Nebenräumen und in den anderen Gruppen.
 

Pädagogisches Profil
 Eine Atmosphäre der Geborgenheit, Offenheit, Akzeptanz und des Vertrauens bilden den Rahmen für unsere pädagogische Arbeit für die Bildung und Entwicklung der Kinder und die Zusammenarbeit mit den Eltern.
Auf dieser Basis sehen wir die Persönlichkeitsentwicklung des Kindes durch vielschichtige Erfahrungen mit sich selbst, in der Gemeinschaft und seiner Umwelt in zwangloser und spielerischer Form. Dies gewährleisten wir durch das Gestalten eines anregenden Umfeldes und durch pädagogische Angebote in allen Erfahrungsbereichen, die auch im baden-württembergischen Orientierungsplan für Bildung und Erziehung benannt sind.
 
Ausführliche Informationen zu Inhalten und Formen unserer pädagogischen Arbeit, Eltern- und Teamarbeit erhalten Sie in unserer Konzeption, die Sie auf der Homepage der Gemeinde Salach finden (siehe unten).
 
 
Besondere pädagogische Projekte und Angebote
 Einen Schwerpunkt bilden kontinuierliche Tagesabläufe mit Ritualen im Wechsel mit anreizbietenden Freiräumen um vielfältige Sinneserfahrungen und kreatives Spiel zu ermöglichen.
 
Eine Vielzahl an Bewegungsmöglichkeiten bieten die täglichen Aufenthalte im Freien zum Spielen in der Natur und das einmal wöchentlich stattfindende Turnen in der Staufeneck-Sporthalle.
 
Für Kinder von 3 - 6 Jahren wird nach Bedarf die Sprachförderung in Tageseinrichtungen für Kinder mit Zusatzbedarf (SPATZ-Richtlinien) angeboten. Diese gliedert sich in dreimal wöchentlich stattfindenden Fördereinheiten durch spezielle Sprachfachkräfte.
 
Regelmäßig stattfindende Projekttage gestatten den Kindern neben Mitbestimmung und freier Auswahl der Themen auch Begegnungen mit Kindern und Erzieherinnen der anderen Gruppen.
 
Projekt "Kindergarten Plus"
Die 4-5 jährigen Kinder werden durch die Handpuppen Tula und Tim durch neun Themenbausteine des Programms der Deutschen Liga für das Kind begleitet. Auf kreative Art und Weise durch Spiele, Übungen, Gespräche und Lieder werden die Kinder in ihrer sozial-emotionalen Kompetenz gefördert, um so widerstandsfähiger gegen Gefahren und Süchte zu sein und Streit und Probleme ohne Gewalt lösen zu können.
 
Projekt "Haus der kleinen Forscher"
Während des Freispiels und in gezielten Angeboten erleben die Kinder naturwissenschaftliche Themen und Phänomene kennen. Dafür stehen neben den Elementen Wasser, Luft und Erde unterschiedlichste Materialien, Hilfsmittel, Geräte, Werkzeuge und Alltagsgegenstände zur Verfügung. Im eigenen Erproben und Erforschen werden die Kinder auf die Natur mit ihren Gesetzmäßigkeiten aufmerksam und können ihre Interessen und Neugierde ausleben.
 
Für die Kinder im letzten Kindergartenjahr vor der Einschulung gibt es zahlreiche gruppenübergreifende Aktivitäten und Exkursionen zu verschiedensten Themen.

Projekt Zahlenland
Die Kinder im letzten Kindergartenjahr vor der Einschulung erleben den Zahlenraum von 1 bis 10 in zwölf Einheiten auf spielerische, ganzheitliche Weise durch Spiele, Übungen, Malen, Lieder und Geschichten.
 
 
Räumlichkeiten

 Bereich Krippe
Die beiden identischen Gruppenräume in zwei Etagen sind sehr großzügig, hell und in dezenten Farben gestaltet.
Für die Mahlzeiten ist ein separater Bereich abgegrenzt. An jeden Gruppenraum schließt sich ein Sanitär- und Schlafraum und eine Küche an.
An weiteren Nebenräumen stehen ein Kreativraum, ein Elternzimmer, ein Büro, zwei Personalräume und ein Hauswirtschaftsraum zur Verfügung.
 
Bereich Kindergarten
Jeder der hellen, großzügigen Gruppenräume ist mit einer Küchenzeile und mehreren Spielebenen ausgestattet, und gliedert sich in verschiedene Spielbereiche.
Im Flur und im Bewegungsraum finden die Kinder viele Bewegungselemente, Rollenspiel- und Rückzugsmöglichkeiten.
Für kreative Angebote stehen eine Werkstatt und ein Atelier zur Verfügung.
Im Ess- und Ruheraum im Obergeschoss findet die Mittagsbetreuung der Ganztageskinder statt.
 
Außenanlage
Rund um die Gebäude erstrecken sich zwei großzügige, getrennte Gartenbereiche für Krippe und Kindergarten, die sich auch für gegenseitige Begegnungsmöglichkeiten öffnen lassen. Die unterschiedlich gestalteten Spielbereiche bieten neben vielen Bewegungsmöglichkeiten auch Sinneserfahrungen und Kontakte mit der Natur.
Gruppenzahl: 3 altersgemischte Gruppen von 2,9 Jahren bis zum Schuleintritt und 2 altersgemischte Gruppen von 1
Öffnungszeiten
^
Öffnungszeiten
Kinderhaus Kleine Welt - Kinderkrippe

Kurze Betreuungszeiten:
Mo. - Fr.: 07:00 - 14:00 Uhr

Lange Betreuungszeiten:
Mo. - Do.: 07:00 - 17:00 Uhr
Fr.:           07:00 - 15:00 Uhr

In der Regel muss eine Betreuungszeit für 5 Tage / Woche gebucht werden. Im Einzelfall und sofern verfügbar kann geprüft werden ob lediglich 3 Tage / Woche gebucht werden können.
Die Essensverpflegung und Getränke für die Kinder werden von Seiten der Einrichtung gestellt. Es werden Frühstück, Mittagessen und ein Nachmittagssnack angeboten.


Kinderhaus Kleine Welt - Kindergarten

Regelöffnungszeiten:
Mo. – Fr.:  08:00 – 12:00 Uhr
Mo. – Do.: 13:30 – 16:00 Uhr

Flexible Öffnungszeiten:
Mo. – Fr.: 07:30 – 12:30 Uhr
Zwei Nachmittage nach Wahl (Mo - Do, 13:30 – 16:00 Uhr )

Verlängerte Öffnungszeiten:
Mo. – Fr.: 07:00 – 13:00 Uhr

Ganztagesbetreuung:
Mo. - Do.: 07:00 - 17:00 Uhr
Fr.:           07:00 - 15:00 Uhr

Die Kinder erhalten ein warmes Mittagessen.
Die Mindestbuchung hierfür beträgt 2 Tage und kann mit einer weiteren Betreuungszeit kombiniert werden.

Die Anmeldung für Kindergarten und Krippe erfolgt zentral über die Gemeinde Salach.


Träger
^
Träger
Gemeinde Salach
Leitung
^
Leitung
Yvonne Scheck


Stellvertretende Leitung:
Daniela Witschel
Beiträge / Gebühren
^
Beiträge / Gebühren

  • Gemeinde Salach
  • Rathausplatz 1
  • 73084 Salach
  • Telefon: 07162 4008-0
  • info@salach.de