Flyer Führungszeugnis
Flyer Führungszeugnis Seite 2

Dienstleistung

Grundsteuer bezahlen

Die Grundsteuer ist eine Realsteuer, die von den Grundstückseigentümern erhoben wird.

Es wird unterschieden zwischen Grundsteuer A (für Betriebe der Land- und Forstwirtschaft, Stückländereien) und Grundsteuer B (alle anderen Grundstücke).
Mitarbeiter
^
Mitarbeiter
Formulare
^
Formulare
Voraussetzungen
^
Voraussetzungen

Sie besitzen Eigentum, Teileigentum oder Erbbaurecht an einem Grundstück.

Als Grundstück zählen:

  • bebaute und unbebaute Grundstücke
  • Wohnungs- und Teileigentum
  • Erbbaurechte
  • Wohnungs- und Teileigentumserbbaurechte
  • Gebäude auf fremdem Grund und Boden
  • Betriebe der Land- und Forstwirtschaft
  • land- und forstwirtschaftliche Grundstücke (Stückländereien)
Verfahrensablauf
^
Verfahrensablauf
Das zuständige Finanzamt bestimmt den Grundsteuermessbetrag, der mit dem vom Gemeinderat in der Haushaltssatzung festgelegten Hebesatz multipliziert wird.

Hebesatz Grundsteuer A: 365%
Hebesatz Grundsteuer B 385%.

Die so errechnete Grundsteuer wird mit einem eigenen Bescheid bekannt gegeben. Sie wird jeweils für das Kalenderjahr festgesetzt und ist in vier Raten zu folgenden Terminen zu zahlen:

• 15. Februar
• 15. Mai
• 15. August
• 15. November

Hinweis: Der ganze Jahresbetrag kann auch auf einmal am 1. Juli gezahlt werden. Dafür ist ein eigener Antrag notwendig.
Erforderliche Unterlagen
^
Erforderliche Unterlagen

keine

Rechtsgrundlage
^
Rechtsgrundlage
Zugehörigkeit zu
^
Zugehörigkeit zu

  • Gemeinde Salach
  • Rathausplatz 1
  • 73084 Salach
  • Telefon: 07162 4008-0
  • info@salach.de