Gemeindenachricht

Aus der Sitzung des Verwaltungsausschusses am 09.10.2018


Von Sicherheitsdienst bis Freibad-Saison
Aus der Sitzung des Verwaltungsausschusses am 09.10.2018
 
Wie im Herbst üblich, berichtete die Gemeindeverwaltung dem Verwaltungsausschuss aus mehreren Fachbereichen. Die Sitzungsleitung hatte für diesen Termin ausnahmsweise der stv. Bürgermeister Dieter Merath übernommen.
 
Im Frühjahr hatte die Verwaltung dem Gemeinderat die Beauftragung eines Sicherheitsdienstes vorgeschlagen, um in den Abendstunden gezielt an bestimmten Plätzen in Salach Präsenz zu zeigen und Ruhestörung und Vandalismus vorzubeugen. Herr Langer und Herr Feiner von Mozart Security sowie Frau Maria Wellert vom Ordnungsamt berichteten dem Gremium ausführlich und anschaulich über die Erfahrungen, die der erstmalige Einsatz in Salach mit sich brachte. Sehr erfreulich war, dass der Sicherheitsdienst bei seinen Einsätzen alle Situationen selbst lösen konnte und keine Polizeiunterstützung notwendig war. Grundsätzlich liefen viele Kontakte mit Jugendlichen z.B. an der Staufeneckschule oder dem Marktplatz freundlich und konstruktiv ab und die Plätze wurden sauber wieder verlassen. Auch die Rückmeldungen aus der Bevölkerung waren durchweg positiv.
 
Im Anschluss berichtete Herr Hermann Winterholler, der seit Mai 2018 bei der Gemeinde als Flüchtlings- und Integrationsbeauftragter tätig ist, aus seinem Aufgabenfeld. Herr Winterholler unterstützt z.B. die Flüchtlinge in der neu gebauten Unterkunft Eislinger Straße 57/1 bei der Kommunikation mit der Gemeindeverwaltung und anderen Behörden oder bei der Wohnungssuche. Aber auch der Kontakt mit ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern und die Unterstützung und der Ausbau bestehender Angebote, wie z.B. des Café Asyl sind Herrn Winterholler ein wichtiges Anliegen. Außerdem sind der Kontakt und die Vernetzung mit den Integrationsbeauftragten der benachbarten Kommunen ein Bestandteil seiner Arbeit.
 
Dann begrüßte der Verwaltungsausschuss Frau Dagmar Tschurl, die aus der Arbeit der Schulmensa berichtete. Dabei stellte sie dem Gremium unter anderem den Speiseplan vor, der sehr abwechslungsreich gestaltet ist. Außerdem müssen natürlich die Bedürfnisse von Vegetariern oder Allergikern und die Essgewohnheiten anderer Glaubensrichtungen berücksichtigt werden. Die Essenszahlen der Mensa nehmen stetig zu und so werden inzwischen bis zu 300 Essen am Tag zubereitet. Damit hat die Mensa die Grenzen ihrer räumlichen Ausstattung erreicht und benötigt dringend eine Erweiterung.
 
Zu guter Letzt berichteten Frau Silke Schömbucher und Schwimmmeister Daniel Kanitz über die Freibadsaison 2018. Dank des hervorragenden Wetters konnte das Freibad trotz dem verzögerten Badebeginns eine sehr gute Saison mit 77.000 Badegästen erreichen. Wegen des hervorragenden Wetters im September konnte das Freibad sogar noch länger geöffnet bleiben, als ursprünglich geplant. Die Saison endete dieses Jahr erst am 21.09.2018, womit der verspätete Saisonbeginn fast vollständig wieder aufgeholt werden konnte. Der besucherstärkste Tag war Dienstag, der 31.07.2018 mit 2.200 Badegästen. Die seit einigen Jahren praktizierte Schön- bzw. Schlechtwetterregelung konnte sich bei den Badegästen nicht durchsetzen, daher sollen sie wieder abgeschafft werden. Die täglichen Öffnungszeiten würden dann über die gesamte Saison hinweg konstant mit 7:00 bis 20:00 Uhr gleich bleiben.
 

  • Gemeinde Salach
  • Rathausplatz 1
  • 73084 Salach
  • Telefon: 07162 4008-0
  • info@salach.de