Gemeindenachricht

Aus der Sitzung des Ausschusses für Technik und Umwelt (ATU) am 17.07.2018


Endspurt zur Sommerpause
Aus dem Ausschusses für Technik und Umwelt (ATU) am 17.07.2018

 
Am 17.07.2018 kam der ATU letztmals vor der Sommerpause zusammen. Zunächst wurde folgendem Baugesuch mehrheitlich mit einer Gegenstimme das Einvernehmen der Gemeinde nach § 31 Abs. 2 BauGB erteilt:

·Errichtung eines Kfz-Stellplatzes und Einfriedigung, Buchenweg 20, Flst. 1663/5
 
Im Anschluss wurden einstimmig die Malerarbeiten für den Innenstrich und Arbeiten an den Holfenstern im Kindergarten Hattie-Bareis vergeben. Nach erfolgter Ausschreibung ging der Auftrag an die Firma Ohnesorg aus Salach.
 
Für den Bauhof stand die planmäßige Ersatzbeschaffung eines Kleintransporters auf der Tagesordnung. Der vorhandene Piaggio-Transporter ist mittlerweile 10 Jahre alt und benötigt zunehmend Reparaturen. Als Ersatz beschloss der ATU mit einer Enthaltung mehrheitlich nach Angebotsvergleich einen Kleintransporter derselben Marke von der Firma Eugen Unkauf GmbH & Co in Abstatt-Happenbach zu erwerben.
 
Sorgen bereitet der Bauverwaltung der Zustand des Mammutbaumes an der Schulstraße. Trotz verschiedener Maßnahmen durch den Bauhof stirbt der Baum immer weiter ab. Auch ein externer Gutachter hat mittlerweile bescheinigt, dass der Mammutbaum leider nicht mehr gerettet werden kann. Grund hierfür ist, dass der Standort für einen Mammutbaum nicht geeignet ist, weil er durch die versiegelten Flächen nicht genügend Wasser aufnehmen kann. Auch zusätzliche Bewässerung und Tiefendüngung durch den Bauhof reichten nicht aus, um den Baum wieder zu stärken. Aus Sicherheitsgründen entschied der ATU einstimmig, den Baum fällen zu lassen. Als Ersatz soll eine Säulen-Eiche an derselben Stelle gepflanzt werden.
 
Im Anschluss informierte Bürgermeister Julian Stipp das Gremium darüber, dass in der Zeit vom 20.08.2018 für voraussichtlich drei bis vier Wochen eine Vollsperrung der Hauptstraße auf Höhe der Ottostraße notwendig ist. Es wird eine großräumige Umleitung über Eislingen und Süßen ausgeschildert. Die Sperrung ist notwendig, damit Arbeiten an den Kanälen und Gasanschlüssen durchgeführt werden können. Auf Grund der Lage der Kanäle im Straßenkörper ist eine Vollsperrung notwendig.


  • Gemeinde Salach
  • Rathausplatz 1
  • 73084 Salach
  • Telefon: 07162 4008-0
  • info@salach.de