Gemeindenachricht

Kunterbuntes vielfältiges 38. Salacher Straßenfest


In Salach wurde wieder zwei Tage gefeiert. Erstmalig integriert beim Salacher Straßenfest war das Fest der Nationen.
 
Insgesamt 25 Vereine und Organisationen mit vielen ehrenamtlichen Helfern sorgten für, kulinarische und stimmungsmäßige Begeisterung beim Publikum.
Fünf Musik-Livebands, der Musikverein und der Liederkranz Salach sowie Folkloretanzgruppen des philippinischen Freundeskreise und des serbischen Kulturvereins, der Interkulturelle Chor, Afrikanische Trommelklänge, die Kleine Garde der Salacher Fasnet, die  Cheerleaders der TSG Salach, die Sprachförderkinder der vier Salacher Kindergärten, die Hip Hop Gruppe von Body&Soul Fitnessstudio und die drei Tanzgruppen von der Dance School Salach sorgten an den jeweiligen Standorten für tolle Stimmung.
 
Pünktlich zum Fassanstich und dem offiziellem Beginn des zweitägigen Festes, hatte der Wettergott ein Einsehen mit den Salachern. Unter den Augen von zahlreichen Gästen, u.a. mit dem Bundestagsabgeordneten Hermann Färber, den Landtagsabgeorneten Nicole Razavi, Peter Hofelich und Alexander Maier, unserem Ehrenbürger Eugen-Josef Burkhardtsmaier, den Damen und Herren des Salacher Gemeinderates, benötigte Bürgermeister Julian Stipp nur einen Schlag, bis das Bier floss. Unterstützt wurde der Schultes von Anton Romatka und Silvio Caputo vom Musikverein Salach, der unter Leitung von Dirigentin Jana Rabl den Fassanstich musikalisch umrahmte.
 
Auf ihre Kosten kamen auch Kinder und Jugendliche beim Fahren von Tretunimog und Karussell,  beim Springen in der Hüpfburg, beim Bungee-Trampolin, beim Kinderschminken und bei Human Soccer. Am Sonntag ergänzte das Puppentheater, die Besichtung des Feuerwehrautos und eine Fotobox das Kinderprogramm.
 
Am Sonntagnacht regente es in Strömen, so dass viele angemeldeten Händler dem Flohmarkt fernblieben.
Der ökumenischen Gottesdienst konnte jedoch trocken im Freien abgehalten werden.
 
Zum ersten Mal präsentierte sich der Salacher Bürgerbus mit einem Infostand  vor dem Rathaus. Das Salacher Demenz Netzwerk beteiligte sich bereits zum zweiten Mal und stellte das Paralelltandem vor.
 
Das Fest der Nationen bereicherte das Straßenfest mit ihren vielfältigen Angeboten. In der Hauptstraße tummelten sich an beiden Tagen viele Menschen unterschiedlichster Herkunft.
 
Das 38. Salacher Straßenfest hat am Wochenende erneut die Vielfalt des Vereinslebens und des Bürgerschaftlichen Engagements in der Gemeinde gezeigt. Dafür bedankt sich die Gemeindeverwaltung ganz herzlich bei allen teilnehmenden Vereinen und Organisationen mit all den fleißigen Helferinnen und Helfern für die Durchführung des Festes.
 
Ein herzliches „Vergelt’s Gott“ Pastoralreferent Ludwig Amann und Prädikant Helmut Elsässer für die Gestaltung des Gottesdienstes, dem Mesmer, den Ministranten und dem ev. Posaunenchor für die musikalische Gestaltung.
Ein Dankeschön geht an Anton Sonntag für die Ausrichtung des Flohmarktes und an unseren Bauhof, an das Hausmeisterteam und die Kolleginnen vom Ordnungsamt.
 
Bedanken möchte sich die Gemeindeverwaltung zudem bei allen Anwohnern, die mit großem Verständnis dieses Festwochenende unterstützt haben.

  • Gemeinde Salach
  • Rathausplatz 1
  • 73084 Salach
  • Telefon: 07162 4008-0
  • info@salach.de