Gemeindenachricht

Aus der Sitzung des Gemeinderates am 24.04.2018


Neues Sanierungsgebiet in Planung
Aus der Sitzung des Gemeinderates am 24.04.2018

 
Das Sanierungsgebiet Friedrich-/Eduardstraße nähert sich seinem Abschluss und ist ein absolutes Erfolgsmodell. Normalerweise ist es für eine Gemeinde in der Größenordnung Salachs nicht möglich, zeitnah zwei Sanierungsgebiete zu haben. Die großartigen Fortschritte im Bereich des Schachenmayr-Areals (Quartier Mühlkanal) und die sich daraus ergebenden Möglichkeiten sind jedoch einzigartig und der Gemeinde wurde vom Regierungspräsidium signalisiert, dass hierfür ein weiteres Sanierungsgebiet möglich wäre. Im Rathaus laufen daher die Vorbereitungen für die Beantragung des neuen Sanierungsgebiets „Ortsmitte Ost“ bereits auf Hochtouren. Der Gemeinderat vergab einstimmig die vorbereitenden Untersuchungen an die LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH (KE), mit der die Gemeinde bereits beim Sanierungsgebiet Friedrich-/Eduardstraße sehr gut zusammengearbeitet hat.
 
Weniger erfreuliche Nachrichten gab es aus dem Freibad. Nachdem die Verwaltung noch bis letzte Woche davon ausging, dass die Arbeiten am neuen Kinderplanschbecken pünktlich zum geplanten Saisonstart fertiggestellt sein würden, musste Bürgermeister Julian Stipp den Gemeinderat darüber informieren, dass das beauftragte Ingenieurbüro den Termin nicht einhalten kann. Diese Information erreichte die Verwaltung erst nach dem Redaktionsschluss für den Salacher Boten, so dass eine anderslautende Veröffentlichung nicht mehr gestoppt werden konnte. Zwei Mitarbeiter des Ingenieurbüros standen dem Gemeinderat in der Sitzung zu der Verspätung Rede und Antwort. Leider kann das Freibad dieses Jahr erst zum 26.05.2018 und damit nach den Pfingstferien eröffnen. Die Freibadverwaltung machte in der Sitzung deutlich, dass auch eine teilweise Inbetriebnahme des Bades aus versicherungstechnischen Gründen nicht möglich ist. Um den Dauerkartenbesitzern einen teilweisen Ausgleich der verlorenen Badezeit zu ermöglichen, wird das Freibad dieses Jahr 10 Tage länger geöffnet bleiben, als ursprünglich geplant. Außerdem informierte Bürgermeister Julian Stipp das Gremium über eine Vergabe im Eilverfahren. Im Zuge der Arbeiten im Freibad war entdeckt worden, dass eine Ringleitung am Beckenumgang dringend ausgetauscht werden muss.
 
In weiteren Tagesordnungspunkten wurden die Bodenrichtwerte zum 31.12.2016 bekannt gegeben, außerdem wurde das Gremium darüber informiert, dass das Landratsamt die Haushaltssatzung für das Jahr 2018 mit allen Bestandteilen genehmigt hat. Der Gemeinderat stimmte zudem einstimmig einer Änderung des Gesellschaftsvertrages der Netzgesellschaft Salach GmbH & Co. KG. Zu. Die Bauverwaltung informierte über den Abschluss der Prüfung der Bauausgaben durch die Gemeindeprüfungsanstalt. Hier konnten alle offenen Punkte erfolgreich abgearbeitet werden. Für das Gewerbegebiet Au (südlich der Kläranlage) wurden die Leistungen zu Entsorgung von belastetem Bodenaushub an die Firma CK Abbruch & Erdbau GmbH aus Eislingen vergeben. Zu guter Letzt stimmte der Gemeinderat der Annahme von Spenden in Höhe 263,20 € einstimmig zu.  

  • Gemeinde Salach
  • Rathausplatz 1
  • 73084 Salach
  • Telefon: 07162 4008-0
  • info@salach.de