Gemeindenachricht

Die Gemeinde Salach erinnert an das Feuerwerk-Verbot in unmittelbarer Nähe von Fachwerkhäusern


Das Jahresende rückt immer näher und viele freuen sich auch schon darauf, den Jahreswechsel mit Feuerwerk zu feiern. Durch einen verantwortungsvollen Umgang mit diesen Gegenständen können Gefahren gut vermieden werden. Wenn durch Unachtsamkeit oder Unwissenheit brandempfindliche Materialien getroffen werden, kann schnell ein Feuer entstehen. Der Gesetzgeber hat für solche Fälle vorgesorgt und das Abbrennen pyrotechnischer Gegenstände – zu denen auch das Silvesterfeuerwerk zählt – in unmittelbarer Nähe von Reet- und Fachwerkhäusern verboten. Dieses Verbot verdeutlicht, dass die Gefahren nicht zu unterschätzen sind.

In § 23 Abs. 1 der „Ersten Verordnung zum Sprengstoffgesetz“ wird festgelegt, dass Raketen, Böller o.ä. in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Kinder- und Altersheimen nicht gezündet werden dürfen. Seit Oktober 2009 gilt der Sicherheitsabstand auch für Fachwerkhäuser!
Bei Verstößen drohen Bußgelder bis zu 50.000,--€.

In Salach handelt es sich dabei vor allem um folgende Gebäude:
- Gaststätte K & K in der Alten Eislinger Staße
- Fachwerkscheune in der Kanalstraße
- Destillerie Kaißer in der Jahnstraße
- Zehntscheuer; Obere Kirchstraße (bei Haus Weber)
- Haus Weber; Obere Kirchstraße
- Schachenmayr-Siedlung
- Evangelische und Katholische Kirche
- Alten- und Pflegeheim St. Josef
- Pflegeheim „Drei Birken“
- Fachwerkgebäude in Bärenbach
 
Aus diesem Grund appelliert das Ordnungsamt der Gemeinde Salach an alle Bürgerinnen und Bürger:
Bitte kein Feuerwerk im Umkreis von oben genannten Gebäuden.
 
Was insbesondere in den folgenden Tagen unangenehm auffällt, sind die Reste der Silvesterknallerei entlang der Straßen und Plätze. Die Kehrmaschine fährt in dieser Zeit keine Reinigungsrunden, weshalb die Reste oft längere  Zeit liegen bleiben. Böller und Raketen „Ja“, aber auch an die Sauberkeit denken. Deshalb sollte es eine Selbstverständlichkeit für jeden Böller- und Raketenschützen sein, seine Hinterlassenschaften soweit als möglich wieder wegzuräumen, spätestens am nächsten Tag.

  • Gemeinde Salach
  • Rathausplatz 1
  • 73084 Salach
  • Telefon: 07162 4008-0
  • info@salach.de