Gemeindenachricht

Bevölkerungsentwicklung auf dem Prüfstand


Gemeinderatsklausur in Heidenheim
 
Der Salacher Gemeinderat traf sich dieses Jahr turnusgemäß zu einer zweitätigen Klausurtagung, um wichtige kommunalpolitische Themen zu diskutieren. Am Freitag, dem 5. Mai ging es um 8:30 Uhr in Salach los in Richtung Heidenheim. Dort fand sich das Gremium fast vollständig im Congress Centrum auf dem Schlossberg ein. Der Tagungsort in Heidenheim war eine Empfehlung des Heidenheimer Oberbürgermeisters Bernhard Ilg, der bis zum Jahr 2000 Bürgermeister in Salach war.
 
Eines der prägenden Themen der gesamten Klausurtagung war die Entwicklung der Salacher Bevölkerung bis zum Jahr 2030. Hierzu hatte die Gemeinde mit Statistiker Tilmann Häusser aus Tübingen einen Fachmann mit der Auswertung der Salacher Bevölkerungszahlen beauftragt. Herr Häusser konnte mittels hochkomplexer Berechnungen ein gutes Bild der Entwicklung der Salacher Bevölkerung zeichnen. Dabei entstanden verschiedene Prognosen, die jeweils in Abhängigkeit zur Entwicklung von weiterem Wohnraum in Salach standen. Für die Gemeindeverwaltung war hierbei vor allem wichtig zu erfahren, wie sich die Kinderzahlen in Salach entwickeln werden. Da es einen Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz gibt, muss rechtzeitig ein ausreichendes Angebot an Plätzen geschaffen werden. Kernergebnis der Prognose war, dass die Salacher Bevölkerung weiter anwachsen wird. Wann und wie schnell das geschieht, hängt in erster Linie von der Verfügbarkeit von zusätzlichem Wohnraum ab. Allgemeiner Trend ist, dass in einer Wohnung im Schnitt immer weniger Personen leben. Das führt dazu, dass die Bevölkerungszahl einer Gemeinde trotz gleichbleibendem Wohnraumangebot sinkt. Um die Bevölkerungszahl stabil zu halten, ist ein weiteres Angebot an Bauflächen notwendig. In Salach kann dies gelingen und auch ein Wachstum der Bevölkerungszahl ist noch möglich. Für das Jahr 2030 errechnete Herr Häusser eine mögliche Einwohnerzahl von 8500 bis 9000 Personen.
 
Am Freitagabend wurden Gemeinderat und die Vertreterinnen und Vertreter der Gemeindeverwaltung von Herrn Oberbürgermeister Bernhard Ilg im Heidenheimer Rathaus empfangen. Nach einigen interessanten Informationen zur Stadt Heidenheim führt Herr Ilg durch den Heidenheimer Ortskern, wo es unter anderem die neue Stadtbibliothek und ein nagelneues Wohngebiet auf dem früheren Areal der Firma Ploucquet zu bestaunen gab.
 
Am Samstagmorgen ging es um 9:00 Uhr mit dem Programm weiter. Insgesamt wurden fünf verschiedene Themenblöcke bearbeitet, dazu gehörten Vorträge von sechs Referentinnen und Referenten. Neben der Bevölkerungsentwicklung ging es um das Schachenmayr-Areal, die Fortschreibung des Verkehrsentwicklungsplans, die Kommunalfinanzierung und die Kindergartenentwicklung. Gegen 16:00 Uhr am Samstag war die Klausur schließlich beendet und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer traten den Heimweg nach Salach an. 

  • Gemeinde Salach
  • Rathausplatz 1
  • 73084 Salach
  • Telefon: 07162 4008-0
  • info@salach.de