Gemeindenachricht

Wohnen ist ein wichtiges Thema


Schaffung von Unterkünften für Flüchtlinge und bezahlbarem Wohnraum

Am vergangenen Samstag, dem 29.10.2016 beschäftigte sich der Salacher Gemeinderat in einer eintägigen Klausurtagung intensiv mit den Themen Wohnen und Flächenentwicklung. Vor allem Wohnraum wird in Salach dringend benötigt. Nicht nur Flüchtlinge sind auf der Suche, auch Arbeitskräfte aus dem EU-Ausland und natürlich viele Familien benötigen Wohnraum. Während in den letzten Jahren vor allem Neubaugebiete mit Einfamilienhäusern entwickelt wurden, verändert sich der Schwerpunkt der Wohnentwicklung hin zu Geschosswohnungsbau und bezahlbarem Wohnraum.

Der Gemeinderat begrüßte Herrn Thomas Dalm, Geschäftsführer der Kreisbau Filstal, Herrn Alessandro Stifani von der Deutschen Reihenhaus AG und Herrn Heinrich Köhlnhofer von Fachpartner Gewerbe- Immobilien und informierte sich über verschiedene Arten der Bebauung. Anschließend befasste sich das Gremium intensiv mit einzelnen Flächen in Salach, auf denen in den nächsten Jahren eine Entwicklung möglich ist. Besonders die Krautländer in der Ortsmitte rücken in den Fokus, da die Gemeinde dort inzwischen alle Flächen erwerben konnte. Neben dem Salacher Bürgerpark, der den inzwischen bebauten Anlagensee ersetzt, soll hier auch neuer Wohnraum entstehen.
 
Neben der Entwicklung von Wohnflächen bleiben auch die Anschlussunterbringung von Flüchtlingen und die Unterbringung von obdachlosen Personen eine Herausforderung für die Gemeinde. Die Vorbereitungen für die Erstellung eines Neubaus neben der bestehenden Notunterkunft in der Eislinger Straße ist ein wichtiger erster Schritt. Denn nicht nur viele Flüchtlinge benötigen kurzfristig ein Dach über dem Kopf, es wenden sich auch immer wieder von Obdachlosigkeit bedrohte Personen an die Gemeinde.
 


  • Gemeinde Salach
  • Rathausplatz 1
  • 73084 Salach
  • Telefon: 07162 4008-0
  • info@salach.de