Gemeindenachricht

Aus der Sitzung des Verwaltungsausschusses am 12.04.2016


In der Sitzung des VA befasste sich das Gremium beim ersten Tagesordnungspunkt mit der Vergabe von Reinigungsleistungen im Schachenmayr-Freibad für die Saison 2016. Erstmals wurde zur letzten Freibadsaison die Unterhaltsreinigung an ein Reinigungsunternehmen vergeben. Hintergrund für diese Entscheidung war, dass es in den vergangenen Jahren zunehmend Schwierigkeiten gab, geeignetes eigenes Reinigungspersonal zu rekrutieren. Aufgrund der guten Erfahrungen aus der vergangenen Freibadsaison wird auch in diesem Jahr die Unterhaltsreinigung von einer professionellen Reinigungsfirma übernommen. Zu einem Angebotspreis von 10.862,16 € brutto erhält der günstigste Anbieter, die Firma Isi-Clean Gebäudereinigung aus Gingen an der Fils, den Zuschlag zur Unterhaltsreinigung für die Freibadsaison 2016. Diese Entscheidung wurde von den Mitgliedern des Gremiums einstimmig getroffen.
 
Bericht über das Kinderhaus Kleine Welt
Der Einladung des VA-Gremiums ist die Leiterin des Kinderhauses Kleine Welt, Frau Peucker gerne gefolgt und hat den Mitgliedern umfassend über die Entwicklungen der letzten Jahre, die Belegungszahlen und die personelle Situation im Kinderhaus Kleine Welt berichtet. In Bezug auf die Gesamtplatzzahl und die Belegung setzt sich die Tendenz der letzten Jahre weiterhin fort, unser Kindergarten ist voll ausgelastet, so Waltraud Peucker. Die Nachfrage aller vier Betreuungszeiten ist breit gefächert. Aufgrund der Aufnahme von Geschwisterkindern und Übergängen aus der Kinderkrippe mussten alle drei Gruppen, sowie die Notplätze von Beginn an voll belegt werden. Daher konnten nicht alle angemeldeten Kinder wunschgemäß in die Einrichtung aufgenommen werden. Regelmäßig müssen leider ca. 15 – 20 Kinder in andere Einrichtungen umgeleitet werden.

Die Nachfrage an Ganztagesplätzen ist weiterhin hoch. Um auf die wechselnden Nachfragen der vier Betreuungszeiten flexibel reagieren zu können, werden in allen drei Gruppen die o. g. Betreuungszeiten angeboten, diese können von den Eltern jederzeit wunschgemäß gebucht werden. An den Belegungszahlen lässt sich deutlich erkennen, dass das flexible Angebot auch weiterhin der Nachfrage entspricht. Frau Peucker stellte fest, dass man bei den derzeitig anhaltenden Kinderzahlen der Ganztagesbetreuung sowie den Essenskindern der VÖ-Betreuung in Bezug auf die Platzkapazität jedoch an der absoluten Obergrenze angekommen sei. Die fünf benötigten Kindertische mit bis zu fast 30 Stühlen für die Kinder und Erzieherinnen ergeben sehr beengte Raumverhältnisse. Für die Ruhepause nach dem Mittagessen werden die Kinder in zwei Gruppen betreut. Die Kleinen  3- 4 Jährigen verbringen diese Zeit im Schlafraum. Die 5-6 Jährigen werden im Bewegungsraum mit „stillen“ Angeboten, wie z.B. Yoga, Meditationsgeschichten, Traumreisen und der gleichen betreut.
Derzeit sind im Kinderhaus Kleine Welt insgesamt 18 Erzieherinnen bzw. Kinderpflegerinnen mit unterschiedlichen Beschäftigungsumfängen angestellt. Die Koordination eines derart großen Teams erfordert einen nicht unerheblichen Zeitanteil, so Waltraud Peucker. Die Leiterin des Kinderhauses berichtete dem Gremium weiter, dass sie ein sehr engagiertes, motiviertes Kindergartenteam an Ihrer Seite hat. Das Betriebsklima sei ausgesprochen gut, alle Kolleginnen greifen sich bei Engpässen, wie Urlaub oder Krankheit stets tatkräftig unter die Arme und zeigen Verständnis. 
Zum Schluss berichtete Frau Peucker noch über die kooperative und wertschätzende Zusammenarbeit mit dem Elternbeirat. Dieser unterstützt durch Angebote und Aktivitäten sehr engagiert die Zusammenarbeit mit der Elternschaft freute sich Frau Peucker. Das Gremium bedankte sich herzlich für den ausführlichen Bericht und würdigte die Arbeit des ganzen Teams des Kinderhauses Kleine Welt.

  • Gemeinde Salach
  • Rathausplatz 1
  • 73084 Salach
  • Telefon: 07162 4008-0
  • info@salach.de