Gemeindenachricht

Aus der Sitzung des Verwaltungsausschusses am 05.05.2015


Am 05. Mai fand sich der Verwaltungsausschuss (VA) um 18:00 Uhr im Sitzungssaal ein. Zunächst stand die Vergabe der Reinigungsleistungen für das Schachenmayr-Freibad auf der Tagesordnung. Bisher hatte die Gemeinde eigenes Reinigungspersonal für das Freibad beschäftigt. Da es sich aber immer nur um ein befristetes Beschäftigungsverhältnis mit unattraktiven Arbeitszeiten handelte, war es jedes Jahr schwierig überhaupt geeignetes Personal zu finden. Die Verwaltung hatte dem Gemeinderat daher vorgeschlagen, es in der Saison 2015 einmal mit einer Fremdvergabe der Reinigungsleistungen zu versuchen. Nach der Zustimmung des Gemeinderates holte die Verwaltung entsprechende Angebote ein. Der VA beschloss einstimmig die Vergabe der Reinigung des Schachenmayr-Freibads an die Firma Alois Hofele Gebäudereinigungs GmbH zum Angebotspreis von 9697,31 €. Eine zusätzliche Reinigung am Nachmittag kann bei Bedarf zu einem Pauschalpreis von 26,18 € pro Einsatz dazu gebucht werden.
 
Anschließend berichtete Kämmerin Barbara Fetzer über eine Kreditaufnahme der Gemeinde Salach, die im Jahr 2001 in Schweizer Franken getätigt worden war. Das Darlehen belief sich auf 1.500.000 € mit einer Laufzeit von 20 Jahren. Zins- und Tilgungszahlungen erfolgen in Schweizer Franken (CHF). Zur damaligen Zeit stellte das Darlehen in Schweizer Franken eine deutlich günstigere Alternative zu einem Darlehen in Euro dar. In den ersten Jahren der Laufzeit ging diese Rechnung auch auf und es konnten Kursgewinne erzielt werden. Allerdings entwickelten sich die Finanzmärkte anders als erwartet. Nach wiederholten Abwertungen des Euro gegenüber dem CHF wurde im Jahr 2011 ein definierter Mindestkurs von 1,20 CHF pro Euro durch die Schweizer Nationalbank gestützt. Mitte Januar 2015 wurde diese Stützung des Wechselkurses jedoch unerwartet aufgegeben. Zum Stand 24.04.2015 liegt der Wechselkurs nun bei 1,0379 CHF pro Euro. Das Darlehen der Gemeinde läuft noch bis zum Jahr 2021. Ausgehend von der derzeitigen Entwicklung droht der Gemeinde nun einen Verlust von rund 150.000 €. Da sich die Entwicklung des Kurses in den nächsten 6 Jahren natürlich nicht vorhersagen lässt, ist dies im Moment nur eine Hochrechnung ausgehend von den derzeitigen Kursen. Bürgermeister Bernd Lutz betonte, dass diese Entwicklung im Jahr 2001 nicht zu erwarten war. Man sei sich immer der Tatsache bewusst gewesen, dass ein Wechselkursrisiko besteht.   
 
 

  • Gemeinde Salach
  • Rathausplatz 1
  • 73084 Salach
  • Telefon: 07162 4008-0
  • info@salach.de